Story of the day
Number Two.
Anna Jermolaewa
Ab 23.11.22 zeigt die OÖ Landes-Kultur GmbH die bisher größte Werkschau von Anna Jermolaewa im Schlossmuseum und stellt die Künstlerin, die seit 2019 Professorin für Experimentelle Gestaltung an der Linzer Kunstuniversität ist, erstmals umfassend in Linz vor.In ihrer Arbeit erweist sich Anna Jermolaewa als genaue Beobachterin des menschlichen Zusammenlebens, seiner gesellschaftlichen Bedingungen und politischen Voraussetzungen. Oft sind es scheinbar unbedeutende, alltägliche Manifestationen der conditio humana, die sie in kritischer, gleichzeitig aber humorvoller Art und Weise hinterfragt.Dabei entstehen neben Videos, Fotografien und Zeichnungen auch raumgreifende Inszenierungen und Installationen.
Story of the day
Kunst­historischer Fund in Eferding
Im Zuge der Vorbereitungen für die communale-Ausstellung „Das Wir im Ich“ wurden in der Kapelle des Schlosses Eferding mittelalterliche Wandmalereien, gut verborgen unter vielen Schichten von Farbtünche, genauer betrachtet. Die Mitarbeiter:innen der OÖ Landes-Kultur GmbH wurden dabei auf einen möglichen kunsthistorischen Schatz aufmerksam. In einer ersten Begehung mit dem Bundesdenkmalamt wurde diese Vermutung bekräftigt, weshalb genauere Untersuchungen an den Malereien durchgeführt wurden.

What's on

From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
From our stories
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
OÖ Podcast
Digitales Francisco Carolinum
VIRTUELLER AUSSTELL­UNGSRAUM AUF VOXELS
Ein Raum, der Rund um die Uhr geöffnet hat & jederzeit mit einem Klick zugänglich ist. Die virtuelle Kunst-Plattform der OÖLKG öffnet man mit einem Link zur digitalen Welt, in der es eine Insel namens San Francisco gibt. Dort steht das DFC- das digitale Francisco Carolinum. Als Internet-Grundstück gekauft, können sich die Besucher:innen virtuell durch die Ausstellungen, von Online-Kurator Markus Reindl entworfen, auf drei Stöcken bewegen.