Sisi's Cottage Teaser Image

Sisi's Cottage

Die Geschichte eines Juwels

01.04.23
26.04.23
-

Kaiserin Elisabeth von Österreich, „Sisi“, ließ sich 1855 bis 1861 von dem Wiener Hofgärtner Franz Rauch auf der sogenannten „Schmalnau“, am Fuße des Jainzenberges in Bad Ischl, eine Cottage nach englischen Vorbildern errichten. Das im „Elizabethen Style“ errichtete Gebäude diente der öffentlichkeitsscheuen österreichischen Kaiserin als Zufluchts- und Arbeitsort. Hier konnte sie ihre Kinder, Kronprinz Rudolf und die beiden Erzherzoginnen Gisela und Maria Valerie, hüten. Oft wurde der neogotisch ausgestattete Salon auch als Frühstücksraum, Teesalon, Ort für festliche öffentliche und private Familienfeiern genutzt. Später bewohnten das Obergeschoss adelige Gäste oder die Hauslehrer der kaiserlichen Kinder.

Das Cottage im Kaiserpark von Bad Ischl ist ein zu Stein gewordenes romantisches Gedicht, in dem sich Natur und Kunst, Funktionalität und Ästhetik zu einem harmonischen Ganzen verbinden. Seine beiden „Autoren“, die als Dichterin dilettierende Kaiserin von Österreich, Elisabeth, und der als Architekt wenig erfahrene Hofgärtner von Laxenburg, Franz Rauch, fanden hier zu Lösungen, die einst und heute noch faszinieren.

 

EINTRITT FREI!

Öffnungszeiten
Aktuell Winterpause
---
30. März bis 27. Oktober
Mai - September
Mo-So, Fei: 09:30-17:00 Uhr
März, April, Oktober
Mo-So, Fei: 10:00-16:00 Uhr
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day
More events on this day